Besuch aus Sternberg

Nach zwei bzw. drei Reisetagen von Ramallah/Palästina herkommend haben unsere Gäste im kleinen Kreis ein warmes Mittagessen genossen. Mit Bildern unterlegt liess uns Ghada an der neusten Entwicklung von Sternberg teilhaben. Am Bedrückendsten ist nach wie vor die Tatsache, dass die engen palästinensischen Lebensräume nicht verlassenwerden dürfen. Die gesunde Durchmischung von Familien ist somit beeinträchtigt. Immer mehr behinderte Kinder werden geboren.

„Unser“ Sternberg (Tagesschule für behinderte Kinder und Jugendliche) ist nötiger denn je. Die jährlich von St. Martin gespendeten 18‘000 Euro sind nicht an ein bestimmtes Projekt der Schule (z.B. Neubau) gebunden. Die Lohnkosten werden damit mitfinanziert. Dafür ist Sternberg sehr dankbar.

Eine Bootsfahrt vom HB Zürich (Limmatschiff) zum Bürkliplatz war der krönende Abschluss, bevor unsere Gäste weiterreisten. Wasser in Hülle und Fülle… So etwas „Ausserordentliches“ haben die beiden noch nie erlebt!

zurück